Geschrieben von: Robert Mertens | Letztes Update: 

Ultrabrush – eine weitere Amabrush Kopie

In der Vergangenheit haben wir uns bereits mehrfach mit der vollautomatischen „Wunderzahnbürste“ Amabrush, ihrem unrühmlichen Ende und ihren vielen Nachahmern befasst. Trotz der heftigen Kritik und der vielen Warnungen gibt es schon wieder eine neue Amabrush-Kopie. Diese trägt den Namen UltraBrush, soll die Zähne in weniger als 30 Sekunden vollständig säubern und kostete zum Zeitpunkt unseres Artikels beachtliche 120 Euro.

UltraBrush – die weltweit „erste“ vollautomatische Zahnbürste

ultra-brush produktbild
Ähnliches Design und die gleichen Werbeversprechen wie bei der Amabrush – die “neue” Ultra-Brush. Bild: Hersteller Website

Auf der offiziellen Webseite wird die UltraBrush als die erste vollautomatische Zahnbürste der Welt beworben – alleine diese Aussage ist schon einmal gelogen. Die Amabrush und ihre unzähligen Kopien waren bzw. sind vollautomatische Zahnbürsten mit einem großen Marketingversprechen und einem geringen Nutzen. Somit erwarteten wir auch von der UltraBrush keine Wunder und wurden nicht enttäuscht.

Laut dem Hersteller putzt die UltraBrush alle Zähne vollautomatisch auf einmal und braucht dafür gerade einmal 30 Sekunden. Die Nutzer müssen für dieses „Wunder“ nur einen einzigen Knopf drücken, 30 Sekunden warten und haben danach perfekt saubere Zähne. Klingt das zu gut, um wahr zu sein? JA!

Technik und Funktionen

Mithilfe von tausenden Vibrationen soll die UltraBrush alle Bakterien und Unreinheiten im Mundraum entfernen. Ihre Silikonborsten sind in einem 45 Grad-Winkel ausgerichtet und können dadurch das Zahnfleischbluten effektiv bekämpfen. Die Borsten simulieren die von den Zahntechnikern und Zahnärzten empfohlene BASS-Technik. Durch die antibakterielle Wirkung werden Mikroben und Krankheitserreger eliminiert. Auch die 3 Modi der UltraBrush werden stark beworben:

  • die effiziente und geschmeidige Zahnreinigung ist ideal für empfindliche Menschen
  • die Zahnfleischmassage soll die Durchblutung fördern und zur Zahngesundheit beitragen
  • die Zahnaufhellung mit Kaltlicht soll selbst stark verfärbte Zähne in maximal 2 Monaten wieder strahlend weiß bekommen

Was wir von den vollautomatischen Wunderzahnbürsten halten

Wir haben uns in der Vergangenheit ausführlich mit der Amabrush und vielen weiteren vollautomatischen Zahnbürsten beschäftigt und schon unzählige Artikel dazu veröffentlicht. Unabhängig vom Name arbeiten alle vollautomatischen Zahnbürsten identisch:

Die Borsten sollen sich durch das Zubeißen an unseren Zähnen anlegen. Dies funktioniert aufgrund des mangelhaften Borstendesigns in der Praxis mehr schlecht als recht. Darüber hinaus vibrieren die Handstücke deutlich schwächer als normale elektrische Zahnbürsten und können die Borsten durch das fixierende Zubeißen kaum bewegen. Sollte man auf das Zubeißen verzichten, funktioniert das Ganze genauso wenig. Sollten die Nutzer jedoch auf die Idee kommen, eine vollautomatische Zahnbürste wie die Amabrush oder die UltraBrush genau wie eine herkömmliche Zahnbürste zu benutzen und mit den Borsten zu reinigen, werden sie schnell feststellen, dass die Borsten dafür überhaupt nicht geeignet sind.

In der Anfangszeit wurde die Amabrush als eine vollautomatische Zahnbürste für jeden beworben. Nach den ersten Auslieferungen folgte die große Ernüchterung und plötzlich wurde die Wunderzahnbürste nur noch für Zwischendurch empfohlen. Unserer Meinung nach erzielt selbst eine 10 Sekunden lange Reinigung mit einer herkömmlichen Handzahnbürste ein deutlich besseres Ergebnis als eine vollautomatische Zahnbürste – Zahnärzte kommen zu ähnlichen Schlussvollgerungen (Link).

UltraBrush: Nur eine weitere Kopie der mehr als enttäuschenden Amabrush

Die UltraBrush ist unserer Meinung nach eine vollkommen sinnfreie automatische Zahnbürste – ohne einen sicht- oder spürbaren Reinigungseffekt – mit dem gleichen Marketing-Versprechen wie die Amabrush. Sie wird unter einem neuen noch besser klingendem Namen verkauft, ist aber genauso sinnlos wie die Amabrush und ihre unzähligen Kopien.

Wir können die UltraBrush auf keinen Fall empfehlen und raten lieber zu einer elektrischen Zahnbürste mit einem sicht- und spürbaren Reinigungseffekt. Gute Beispiele sind hier die Philips Sonicare DiamondClean, die Oral-B iO 7 oder die günstige Oral-B Pro 2 2000N.