Review von: Robert Mertens | Letztes Update: 

Oclean Flow im Test

(4.6)

Teilen Sie diesen Testbericht:

Aktualisiert am 26. August 2021 16:11
oclean flow test
Die Oclean Flow im Test. Bild: Robert Mertens

Die Oclean Flow ist die neuste Schallzahnbürste aus dem Hause des bekannten Chinesischen Herstellers. Die kompakte und leichte Schallzahnbürste arbeitet mit über 38.000 Schwingungen pro Minute, bietet 5 Putzprogramme und einen 2-minütigen Quadranten-Timer. Zum Testzeitpunkt kostete die elektrische Schallzahnbürste gerade einmal rund 25 Euro und ist dadurch preislich äußerst attraktiv. Im Test der Oclean Flow klären wir, wie sie sich im Vergleich zu anderen Schallzahnbürsten schlägt.

Weiterführend: Die besten Schallzahnbürsten im Test.

Verarbeitung & Qualitätseindruck

oclean flow details 6
Das schlanke Handstück ist sehr gut verarbeitet und liegt sehr gut in der Hand. Bild: Robert Mertens

Die Verpackung der Zahnbürste ist minimalistisch gehalten und es wird relativ wenig Verpackungsmaterial verwendet. Direkt nach dem auspacken fällt das angenehm schlanke Handstück auf. Das Handstück der Oclean Flow ist ca. 17,5cm lang, etwa 3 cm breit und wiegt knapp 128 Gramm. Das kompakte und schmale Handteil besitzt ein modernes, ansprechendes Design und ist unserer Meinung nach hervorragend verarbeitet. Die günstige Schallzahnbürste von Oclean besitzt eine sichtbar und spürbar hohe Material- und Verarbeitungsqualität, die z.B. die etwa gleich teure Oral-B Pulsonic Slim 1000 klar übertrifft.

Trotz ihres aktuell günstigen Preises muss sich die Oclean Flow in Punkto Qualität nicht hinter teureren Modellen von Oral-B oder Philips verstecken.

Features & Lieferumfang

Das Design des Handstücks wirkt modern und zeitlos. Bild: Robert Mertens

Unserer Meinung nach, ist die Flow trotz des günstigen Preises, von den Features und Funktionen her eine Mittelklasse Zahnbürste. Sie verfügt über einen starken Motor der 38.000 Vibrationen pro Minute erzeugt. Damit liegt sie nur knapp hinter der Oclean Pro X Elite und etwa gleich auf mit der Oral-B Pulsonic Slim Clean 2000, welche beide deutlich mehr kosten. Das günstige Modell von Philips, die Easy Clean, übertrifft sie mit dieser Leistung sogar.

Wie auch die meisten anderen Schallzahnbürsten verfügt sie über einen länglichen Bürstenkopf mit abgerundeten Borsten, welcher an an eine herkömmliche Handzahnbürste erinnert. Der integrierte Quadranten-Timer sorgt dafür, dass man alle 30 Sekunden den Kieferquadranten wechselt und ist mittlerweile, bei allen elektrischen Zahnbürsten in unserem Test, zum Standard geworden.

Kommen wir nun aber zu den eigentlichen Highlights dieses Modells: Den 5 Putzprogrammen und dem Akku, welcher laut Hersteller 180 Tage – ja 180 Tage – also für fast 6 Monate pro Aufladung durchhalten soll.

Die 5 Putzprogramme teilen sich wie folgt auf: Morgen-Modus (Standardeinstellung), Nacht-Modus, Reinigungs-Modus, Aufhellungsmodus, Sensitiv-Modus. Damit bietet die Oclean Flow also auch den von uns empfohlenen Sensitiv-Modus und mehr Putzprogramme als die meisten anderen Zahnbürsten in dieser Preiskategorie. Eine Andruckkontrolle ist leider nicht vorhanden und somit sollten Schallzahnbürsten-Neulinge und Menschen mit empfindlichem Zahnfleisch etwas aufpassen.

oclean flow details-5
Der Ladeanschluss versteckt sich hinter einem Silikonverschluss am Boden des Handstücks. Bild: Robert Mertens

Nun aber zum Akku. Der Akku ist, mit der vom Hersteller mit 180 Tagen angegebener Laufzeit (bei 4 Minuten Putzzeit pro Tag), ein echtes Alleinstellungsmerkmal und ist so bei keinem anderen Hersteller zu finden. Zumindest nicht von den uns bekannten Herstellern. Es handelt sich hierbei um einen 2.500mAh starken Lithium-Ionen-Akku, welcher über USB-C direkt am Handstück geladen werden kann. Eine extra Ladestation, wie man sie sonst bei elektrischen Zahnbürsten hat, gibt es bei der Oclean Flow nicht. Muss der Akku dann doch mal aufgeladen werden, leuchtet der LED-Ring um den An-Aus-Schalter rot.

oclean flow lieferumfang
Der Lieferumfang fällt gering aus. Bild: Robert Mertens

Der Lieferumfang fällt wenig spektakulär aus: Neben dem Handstück befindet sich nur ein Bürstenkopf, ein USB-C Ladekabel (ohne Adapter) sowie die Anleitung in der Verpackung.

Folgekosten & Preise für Bürstenköpfe

Der Bürstenkopf sollte ca. nach 3 Monaten getauscht werden. Die Bürstenköpfe der Marke Oclean, welche auf alle Oclean Zahnbürsten passen, kann man bei Amazon.de oder direkt im Shop des Herstellers bestellen. Die Folgekosten sind in etwa so hoch, wie bei den Schallzahnbürsten von Philips. Ein Set mit 10 Aufsteckbürsten kostete zum Zeitpunkt unseres Tests rund 40 Dollar also etwa 34 Euro. Somit beläuft sich der Einzelpreis pro Bürstenkopf auf etwa 3,40 Euro.

NamePreis PackungPreis pro Stück
Oral-B Pulsonic Clean Bürstenköpfe - 4 Stück12,95 EUR3,23 EUR
Oral-B CrossAction Bürstenköpfe - 10 Stück34,99 EUR3,49 EUR
Oclean X Serie Bürstenköpfe - 10 Stück34,99 EUR3,49 EUR
happybrush Bürstenköpfe - 9 Stück32,95 EUR3,66 EUR
Philips Sonicare Original Optimal White Bürstenköpfe - 8 Stück31,99 EUR3,99 EUR
Curaprox Bürstenköpfe CHS 300 - 2 Stück9,90 EUR4,95 EUR
Philips Sonicare Original Bürstenköpfe mit RFID-Chip
für Diamond Clean Smart & ExpertClean - 4 Stück
37,99 EUR6,99 EUR
Oral-B iO Bürstenköpfe - 4 Stück34,99 EUR 8,74 EUR
Curaprox Bürstenköpfe Spezial - 2 Stück24,90 EUR12,45 EUR

Die Oclean Schallzahnbürsten im Vergleich

Zur besseren Vergleichbarkeit der Modelle, finden Sie die wichtigsten Eckdaten in dieser Tabelle.

Oclean X Pro EliteOclean XOclean Flow
Oclean X Pro EliteOclean XOclean Flow
  • 42.000 Schwingungen pro Min.
  • Reinigungsprogramme: 4 (Tägliche Reinigung, Sensitiv, Massage, White) und 32 Intensitätsstufen
  • Andruckkontrolle: Ja
  • Timer: 30-Sekunden Timer
  • App-Unterstützung: Ja
  • Display: Ja
  • Akkulaufzeit: 35 Tage
  • 40.000 Schwingungen pro Min.
  • Reinigungsprogramme: 4 (Tägliche Reinigung, Sensitiv, Massage, White) und 32 Intensitätsstufen
  • Andruckkontrolle: Ja
  • Timer: 30-Sekunden Timer
  • App-Unterstützung: Ja
  • Display: Ja
  • Akkulaufzeit: 35 Tage
  • 38.000 Schwingungen pro Min.
  • Reinigungsprogramme: 5 (Morgens, Abends, Tägliche Reinigung, Aufhellen, Sensitiv)
  • Andruckkontrolle: Nein
  • Timer: 30-Sekunden Timer
  • App-Unterstützung: Nein
  • Display: Nein
  • Akkulaufzeit: 180 Tage
ab ca. 70,00€*ab ca. 40,00€*ab ca. 25,00€*
Testbericht lesenTestbericht lesenTestbericht lesen
Besten Preis finden »Besten Preis finden »Besten Preis finden »

Anwendung

Bei der Anwendung hatten wir im Test keinerlei Probleme. Das geringe Gewicht und das kompakte Design, des nach IPX7 wasserdichten Handstücks, lassen die Flow sehr gut in der Hand liegen. Das Handstück ist zwar etwas angeraut, hätte aber noch etwas mehr Griffigkeit in Form einer leichten Gummierung oder ähnlichem bieten können.

oclean flow details-3
Das Handstück und die Programmsymbole im Detail. Bild: Robert Mertens

Die Bedienung erfolgt über den einzigen Knopf und ist denkbar einfach. Mit dem großen Knopf schaltet man die Zahnbürste ein und wählt einen der 5 Putzmodi aus. Der gewählte Modus ist durch das jeweils leuchtende Symbol am Handstück erkenntlich. Der zuvor ausgewählte Puztmodus wird gespeichert, so dass dieser bei der nächsten Verwendung ausgewählt ist. Auf die Putzmodi gehen wir im Abschnitt Reinigungsleistung noch mal im Detail ein.

Im Betrieb spürt man deutlich die Stärke des Motors. Die Qualität und Leistung des Motors lässt sich leicht überprüfen: Die Leistung sollte nicht nachlassen wenn man Druck auf den Bürstenkopf ausübt. So ist gewährleistet, dass auch während des Putzens die Leistung konstant bleibt. Bei vielen günstigen Schallzahnbürsten aus China, wie z.B. der Schallzahnbürste der Firma Fairywill, ist genau das der Schwachpunkt. Trotz der spürbar kräftigen Vibrationen ist die Flow nicht besonders laut. Der Quadranten-Timer funktionierte während unseres Tests problemlos und erinnerte uns rechtzeitig an den Wechsel des Kieferquadranten. Das Wechseln der Aufsteckbürsten geht, wie zu erwarten, reibungslos vonstatten.

oclean flow details-1
Ringsum den Ein-Aus-Knopf ist ein LED-Ring, welcher Auskunft über den Ladezustand gibt. Bild: Robert Mertens

Der integrierte Akku hielt während unseres Tests knappe 11,5 Stunden durch, was bei 4 Minuten pro Tag etwa der Angabe von 180 Tagen Akkulaufzeit entspricht. Das Aufladen funktionierte problemlos über den an der Zahnbürste integrierten USB-C Anschluss. Die volle Aufladung dauerte im Test nur ca. 6 Stunden, je nach verwendetem Ladeadapter kann dies aber durchaus länger dauern.

Der integrierte Ladeanschluss gefällt uns im Vergleich zu anderen Schallzahnbürsten nicht so gut. Eine Ladestation oder ein Zahnbürstenhalter mit Ladefunktion wie er zum Beispiel bei der Oclean Pro X Serie zum Einsatz kommt, hätten auch der Oclean Flow gut gestanden und das gute Gesamtbild abgerundet.

Reinigungsleistung

Die 38.000 Vibrationen pro Minute klingen nach einem guten Wert, mit dem viele günstige Konkurrenten hinter sich gelassen werden. Die hohe Leistung des Motors ist unserer Meinung nach deutlich spürbar. Daher würden wir jedem, der noch nie eine elektrische Zahnbürste genutzt hat empfehlen, zu Beginn den Sensitiv-Modus zu verwenden. Durch den, für die meisten Schallzahnbürsten üblichen, länglichen Bürstenkopf, kommt man gut an alle Stellen im Mund. Wie schon erwähnt, bietet der Motor in jedem Putzprogramm eine spürbar konstant hohe Leistung.

Per Knopfdruck schaltet man zwischen den 5 Putzprogrammen um:

  • Morgen-Modus (Standardeinstellung): Dieser Modus ist die Standard-Einstellung und ist nicht der stärkste verfügbare Modus. Er ist, wie der Name vermuten lässt für die Reinigung am Morgen gedacht.
  • Nacht-Modus: Dieser Modus ist spürbar stärker als der Morgen-Modus. Mit ihm soll man auch hartnäckigere Verschmutzungen, welche über den Tag entstanden sind, entfernen.
  • Reinigungs-Modus: Der Reinigungs-Modus ist prinzipiell der Normale-Modus der Oclean Flow. Er ist etwa genauso stark wie der Morgen-Modus.
  • Aufhellungsmodus: Der Aufhellungsmodus ist für alle mit stärkeren Verfärbungen gedacht. In diesem Modus ist die Vibration relativ stark und der der Bürstenkopf pulsiert zusätzlich.
  • Sensitiv-Modus: Der Sensitiv-Modus ist, wie der Name schon suggeriert, der sanfteste Modus. Gefühlt arbeitet die Flow in diesem Modus nur mir der Hälfte der Vibrationen.
oclean flow details-4
Das gewählte Programm ist gut am Handstück ablesbar. Bild: Robert Mertens

Nach unserem mehrwöchigen Test fühlten sich unsere Zähne auf jeden Fall sauberer und auch etwas glatter an. Die Reinigungsleistung muss sich auf keinen Fall hinter anderen getesteten Schallzahnbürsten verstecken. Allerdings muss man sagen, dass der Reinigungs-, Aufhellungs- und Sensitiv-Modus auf jeden Fall ausgereicht hätten. Die Unterschiede zwischen den Morgen-, Nacht- und Reinigungs-Modus sind in der Praxis marginal.

Über den Sinn des Aufhellungsmodus lässt sich ebenfalls sicher streiten, zumindest hebt er sich klar von den anderen Modi ab. Nach regelmäßiger Benutzung des Aufhellungsmodus sollen die Zähne sichtbar heller bzw. weißer werden. Im Test konnten wir dies nicht belegbar nachvollziehen. Allerdings haben wir auch nicht über einen längeren Zeitraum ausschließlich mit diesem Modus geputzt.

Bleibt der Preis der Oclean Flow so niedrig, kann man aber prinzipiell nichts negatives sagen, da man erstmal keinen Aufpreis für dieses Feature zahlt und nimmt die 5 Putzprogramme einfach mit. Unserer Erfahrung nach, werden die meisten Nutzer diese in der Praxis aber nicht verwenden. Bei einer Preiserhöhung (zum Beispiel auf den im Shop des Herstellers angegebenen UVP ca. 70 Dollar) sollte man also überlegen, ob einem 5 Putzprogramme einen Aufpreis wert sind.

Die Oclean Flow im Test: Das Fazit

Oclean Flow Test
  • Verarbeitung & Qualitätseindruck
    (5)
  • Features & Lieferumfang
    (4)
  • Anwendung
    (5)
  • Reinigungsleistung
    (5)
  • Preis & Folgekosten
    (4)
4.6

Zusammenfassung

Für umgerechnet ca. 25 Euro erhält man mit der Oclean Flow eine sehr gute Schallzahnbürste mit 5 Reinigungsprogrammen, einem starken Motor der 38.000 Vibrationen schafft und einer, mit bis zu 180 Tagen, einmalig langen Akkulaufzeit. Die hohe Verarbeitungsqualität und die relativ günstigen Bürstenköpfe runden das Gesamtbild entsprechend ab.

Die Reinigungsleistung empfinden wir als sehr gut und den günstigen sowie teureren Konkurrenzmodellen von Philips und Oral-B ebenbürtig. Ob man die 5 Reinigungsprogramme in der Praxis benötigt ist natürlich fraglich, das Sensitiv-Programm empfinden wir jedoch immer als sehr sinnvoll.

Einzige Kritikpunkte sind unserer Meinung nach, der USB-C-Anschluss direkt an der Zahnbürste und der sehr geringe Lieferumfang, bei dem auch der Ladeadapter bzw. eine Ladestation fehlt. Jeder der ein Smartphone besitzt, sollte allerdings einen kompatiblen Adapter im Haus haben.

Sofern sich der Preis nicht wesentlich erhöht, ist die Oclean Flow vom Preis-Leistungs-Verhältnis her, eine der aktuell besten Schallzahnbürsten im Test. Zum aktuellen Preis von ca. 25 Euro ist die Oclean Flow eine klare Kaufempfehlung für alle, die nicht viel für eine gute elektrische Zahnbürste ausgeben möchten.

Pro

  • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Sehr gute Material- und Verarbeitungsqualität
  • 180 Tage Akkulaufzeit
  • 5 Putzprogramme
  • Geringe Folgekosten

Kontra

  • Keine Ladestation/Ladeadapter im Lieferumfang
  • Ladeanschluss direkt am Handstück
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Preisvergleich & Verfügbarkeit


Preishistorie für Oclean Flow

Statistiken

Aktueller Preis $29,99 26. August 2021
Höchster Preis $29,99 26. August 2021
Niedrigster Preis $29,99 26. August 2021
Since 26. August 2021

Letzte Preisänderungen

$29,99 26. August 2021

Mögliche Alternativen zur Oclean Flow