Letztes Update: 

Oral-B iO 9 im Test

Teilen Sie diesen Testbericht:

Die Oral-B iO Series 9N ist eine elektrische Premium-Zahnbürste mit einer revolutionären Magnet-Technologie. Die sanften Mikrovibrationen und 7 unterschiedliche Putzprogramme, App Unterstützung, KI, 3D-Zahnflächenanalyse und personalisiertes Coaching ermöglichen eine gründliche, individuelle und smarte Reinigung. Wir haben das rund 280 Euro teure Spitzenmodell der iO-Reihe, die Oral-B iO Series 9N, über einen längeren Zeitraum getestet und berichten im nachfolgenden Artikel von ihren Stärken und Schwächen.

Weiterführend: Die besten elektrischen Zahnbürsten im Test.

Bei amazon.de ansehen »

Videovorstellung von Oral-B – youtube.com

Verarbeitung & Qualitätseindruck

Die elektrische Premium-Zahnbürste überzeugt in unserem Test gleich nach dem Auspacken mit einer qualitativ hochwertigen Verarbeitung und einem modernen sowie edlen Design. Die Oral-B iO Series 9N liegt hervorragend in der Hand und darf sowohl optisch als auch haptisch die Bezeichnung Premium-Zahnbürste tragen. Vom Design her orientiert sich die iO Series 9N an den beliebten Oral-B Genius-Modellen, sie sieht aber um einiges besser aus und wirkt noch hochwertiger. Die Verarbeitung sowie die Aufmachung insgesamt erinnert uns stark an die Philips Sonicare Diamond Clean Smart und steht in dieser in Qualität und Optik in nichts nach.

Die iO Series 9N wirkt wie aus einem Guss und ist vollgepackt mit innovativer Technik. Während unseres ausgiebigen Tests lag die Premium-Zahnbürste stets sicher, gut und vor allem angenehm in der Hand.

Features & Lieferumfang

Eine elektrische Zahnbürste mit einem hohen Preis wie die iO Series 9N muss sowohl optisch als auch von der Technik her voll und ganz überzeugen. Die Premium-Zahnbürste arbeitet mit einer revolutionären Magnet-Technologie und sticht damit aus der breiten Zahnbürstenmasse hervor. Ein starker Magnetmotor im Inneren überträgt seine Energie an die Borstenspitzen und von dort aus wandern sogenannte Mikrovibrationen zu unseren Zähnen. Dies soll ein angenehmes, gründliches und vor allem effektives Putzerlebnis ermöglichen, doch dazu später mehr.

Die Oral-B iO Series 9N besitzt ein schickes, interaktives OLED-Farbdisplay und auf diesem werden ein visueller Timer, eine Ladezustandsanzeige und Erinnerungen eingeblendet. Eine intelligente Andruckkontrolle sorgt beim Putzen dafür, dass zu starker Druck vermieden wird, indem sie bei zu hohem Druck rot und bei optimalem Druck grün leuchtet. Per Bluetooth lässt sich die elektrische Premium-Zahnbürste mit dem Smartphone und der kostenlosen Oral-B-App verbinden. Die mobile Anwendung überzeugt in unserem Test mit einer hohen Benutzerfreundlichkeit und vielen nützlichen Funktionen. Unter anderem zeigt sie diverse Statistiken an, vergibt Medaillen für besonders gute Putzleistungen, zeigt 5 hilfreiche Pflegeanleitungen an und erinnert an den rechtzeitigen Wechsel des Bürstenkopfes. Die iO Series 9N ist mit einer künstlichen Intelligenz (KI) ausgestattet. Sie führt eine 3D-Zahnflächenanalyse durch und erkennt, wo sich der Nutzer im Mund gerade befindet. Auf dem Smartphone-Display sieht man eine grafische Darstellung des eigenen Gebisses.


Putzt man ordentlich, werden die Zähne auf dem Display immer weißer. Somit putzt man nicht einfach nur 2 Minuten lang, sondern erwischt jeden einzelnen Zahn. Ein starker Lithium-Ionen Akku liefert die nötige Energie. Er hält laut Hersteller 14 Tage lang durch und ist in knapp 3 Stunden wieder vollständig geladen. Auf dem Handteil der iO Series 9N befinden sich zwei gummierte Tasten und ein Farbdisplay. Dieses begrüßt die Nutzer zu jeder Tageszeit und zeigt je nach Putzverhalten ein passendes Emoji an. Die lustigen Smileys helfen das Putzverhalten zu verbessern und machen das Putzen spaßiger. Zu den weiteren Features der Premium-Zahnbürste gehören der bewährte zweiminütige Timer (alle 30 Sekunden Quadranten-Wechsel) und 7 unterschiedliche Putzprogramme:

  • täglicher Reinigungsmodus DailyClean
  • Sensitiv-Modus – besitzt eine spürbar geringere Intensität und ist ideal für Einsteiger
  • Super Sensitiv-Modus – noch geringere Intensität
  • Zahnfleischschutz-Modus – für Nutzer mit empfindlichem Zahnfleisch
  • Tiefenreinigung – eine intensivere und längere Zahnreinigung
  • Aufhellen-Modus – die Zahnbürste bewegt sich wellenartig, mit der Zeit sollen die Zähne weißer werden
  • Zungenreinigung – entfernt die Bakterien auf der Zunge

Das Spitzenmodell der iO-Reihe kostet rund 280 Euro. Im Vergleich zur 60 Euro günstigeren iO 8 besitzt das Premiummodell das zusätzliche Putzprogramm Zungenreinigung und wird mit einem hochwertigeren Reise-Lade-Etui geliefert. Darüber hinaus befinden sich im Karton eine Anleitung, eine magnetische Ladestation und ein Etui für die Bürsten.

Anwendung

Die iO Series 9N ist etwas schwerer als die meisten elektrischen Zahnbürsten. Aufgrund ihres ergonomischen und stromlinienförmigen Designs liegt sie hervorragend in der Hand. Leider verursachte das stromlinienförmigen Design in unserem Test auch ein „kleines Problem“, denn dadurch kann es passieren, dass die Zahnpasta entlang der Zahnbürste läuft und an die Hand und sogar bis zum Ellbogen gelangt. Immerhin hilft das Design dabei die Zahnbürste schnell und gründlich zu reinigen.

Die Ersteinrichtung lief während unseres Tests schnell und unkompliziert: Einfach die Oral-B-App herunterladen und die Premium-Zahnbürste mit dem Smartphone per Bluetooth koppeln. Die iO Series 9N lässt sich übrigens mit oder ohne App nutzen. Timer und Andruckkontrolle funktionieren auch ohne die App und werden gut sichtbar angezeigt. Im Gegensatz zu vielen anderen Modellen warnt die Oral-B nicht nur bei zu starken Druck, sondern zeigt auch den optimalen Druck an. Mit der Zeit bekamen wir während unseres Tests ein gutes Gefühl für den Druck und die Zahnbürste leuchtete kontinuierlich grün. Mindestens genauso hilfreich sind die künstliche Intelligenz und die Gebissanzeige in der App. Dadurch sieht man genau, wo man gerade putzt und welche Zähne man noch putzen muss. Die Positionsbestimmung funktionierte im Test bei der aktuellen Generation von App und Zahnbürste wesentlich besser und stabiler als bei den Vorgängern.

Zusätzlich unterstützen die Emojis und motivieren zum ordentlichen Putzen. Putzt man gründlich und lange genug erscheint auf dem Display ein freundliches Gesicht. Zusätzlich kann man in der App Medaillen verdienen und sich so nach und nach verbessern. All diese Funktionen motivieren und machen das tägliche Zähneputzen zu einem deutlich spaßigeren Erlebnis.

oral-b app 1
oral-b app 2

Trotz der spürbar hohen Reinigungsintensität arbeitet die Oral-B leiser und angenehmer als ältere Modelle des Herstellers. Unabhängig von den starken Vibrationen liegt die Zahnbürste sicher und bequem in der Hand. Je nach Kieferposition ist manchmal ein leichtes Dröhnen hörbar. Auf der höchsten Stufe liegt das Betriebsgeräusch bei 65 dB. Ist der Akku der iO Series 9N leer wird das Handteil einfach auf die magnetische Ladestation gesteckt. Lobenswert: Dank Schnell-Ladefunktion war der Akku in unserem Test in nicht mal 3 Stunden aufgeladen. Putzt man zweimal pro Tag, hält eine Akkuladung problemlos 15 Tage lang. Nach rund 90 Tagen muss der Bürstenkopf getauscht werden. Die Ansteckbürsten sind leider recht teuer und kosten aktuell knapp 10 Euro.

Reinigungsleistung

Die iO Series 9N putzt zwar leiser, sie arbeitet jedoch spürbar intensiver und gründlicher als herkömmliche elektrische Zahnbürsten und die Vorgänger. Nach über zwei Wochen fühlten sich unsere Zähne definitiv sauberer und glatter an. Zahnfleischbluten oder andere Probleme hatten wir dank der intelligenten Andruckkontrolle nicht.

Die verschiedenen Putzprogramme unterscheiden sich im Hinblick auf die Intensität. Die Nuancen zwischen den einzelnen Modi sind spürbar – ob man diese tatsächlich benötigt ist eine persönliche Frage. Elektrische Zahnbürsteneinsteiger oder Menschen mit einem empfindlichen Zahnfleisch sollten entweder den Sensitiv- oder den Super Sensitiv-Modus verwenden. Hat man sich daran gewöhnt sollte zum DailyClean-Modus gewechselt werden. In unserem Test hat uns der Zungenreinigungsmodus besonders gut gefallen, denn dieser fühlt sich um einiges angenehmer an als bei der Konkurrenz.

Elektrische Zahnbürsten mit einer Timer-Funktion sorgen dafür, dass man lange genug putzt. Ob man jeden einzelnen Zahn gründlich reinigt bleibt weiterhin Zufall. Dies ist ein großer Vorteil der iO Series 9N, denn dank der interaktiven Gebisskarte in der App bleibt jeder noch nicht geputzte Zahn gut sichtbar grau. Mithilfe der vielen innovativen Funktionen putzt man mit der Zeit automatisch besser, gründlicher und vorsichtiger. Man sollte stets darauf achten, dass man das Zahnfleisch nicht putzt, denn dies kann etwas schmerzlich sein.

Mit der Putz- und Reinigungsleistung der iO Series 9N sind wir mehr als zufrieden. Das Putzen macht mit der Oral-B dank App und Emojis mehr Spaß als mit der Konkurrenz und die Magnet-Antriebs-Technologie bringt gefühlt mehr Reinigungsleistung an den Zahn als eine Schallzahnbürste und ist dabei weniger laut und ruppig als die Vorgängermodelle von Oral-B.

Die Oral-B iO 9N im Test: Das Fazit

Oral-B iO 9N Test
  • Verarbeitung & Qualitätseindruck
  • Features & Lieferumfang
  • Anwendung
  • Reinigungsleistung
4.9

Zusammenfassung

Mit der iO Series 9N ist Braun abermals eine innovative, qualitativ hochwertige und optisch ansprechende Premium-Zahnbürste gelungen. Für rund 280 Euro bekommen die Käufer eine leistungsstarke und vielseitige elektrische Zahnbürste mit vielen smarten Funktionen. Bis auf den hohen Anschaffungspreis und die teuren Aufsteckbürsten konnten wir in unserem Test nichts Negatives finden. Die iO Series 9N ist erstklassig verarbeitet, sieht edel und ansprechend aus und liegt ergonomisch und angenehm in der Hand. Die innovativen und smarten Funktionen sorgen dafür, dass man gründlicher putzt und jeden einzelnen Zahn erwischt. Die Zahnbürste belohnt mit Medaillen, motiviert zum Weiterputzen, warnt bei zu hohem Druck und rügt bei zu kurzer Putz-Zeit.

Die iO Series 9N putzt genauso gut und gründlich wie die anderen iO-Modelle. Handling und Putzfeeling sind unserer Meinung nach spürbar angenehmer als bei herkömmlichen elektrischen Zahnbürsten. Im Hinblick auf die Putz- und Reinigungsleistung, die Haptik und das Putzerlebnis können wir alle Modelle der iO-Reihe empfehlen. Wer auf die Zungenreinigung und das zusätzliche Reise-Lade-Etui nicht verzichten will, muss für das Spitzenmodell 9N etwas mehr Geld investieren.

Wer auf die zusätzliche Reinigungsprogramme und das hochwertige Lade-Reiseetui verzichten kann, greift guten Gewissens zur ansonsten gleichwertigen Oral-B iO 7n (Testbericht).

Teilen Sie diesen Testbericht:

Mögliche Alternativen zur Oral-B iO 9N

Günstiger
Günstiger
Testsieger Schallzahnbürsten