| Datum:  | Update: 

Philips Sonicare HealthyWhite Plus HX8923/34 im Test

Teilen Sie diesen Testbericht:

„Note 1,6 – Gut“ – Stiftung Warentest 4/2013

Amazon.de Preis: 179,99 (as of 23. September 2018, 6:00) 125,00*

Günstigeren Preis im Preisvergleich finden »

Die Sonicare HealthyWhite Plus ist das Mittelklasse-Modell von Philips und der Nachfolger der Philips Sonicare HealthyWhite HX6730/33. Sie kommt im Doppelpack in einem minimalistischem, strahlend weißen Design und mit der patentierten Sonicare Technologie daher. Im folgenden Test der Philips Sonicare HealthyWhite Plus überprüfen wir, wie es um die Qualitäten in der Schallzahnbürsten-Mittelklasse bei Philips bestellt ist.

Weiterführend: Mehr Schallzahnbürsten von Philips.

Bei Amazon.de ansehen »

Verarbeitung & Qualitätseindruck

Trotz des starken Aukkus und des starken Motors macht die Zahnbürste einen relativ kompakten Eindruck. Mit einem Gewicht von rund 160 Gramm und der leicht angerauten Oberfläche liegt sie immer sicher und gut in der Hand.

Das Handteil der elektrischen Zahnbürste besitzt eine moderne und edle Optik auch die Ladestation und das restliche Zubehör machen einen sehr guten Eindruck. Die Verarbeitungs- und Materialqualität ist sehr gut und lässt die Zahnbürsten noch wesentlich hochpreisiger erscheinen.

Verarbeitung und Präsentation der modernen Schallzahnbürste sind definitiv gelungen und können sich sehen lassen.

Features & Lieferumfang

Auf den ersten Blick wirkt das HealthyWhite Plus Doppelpack recht teuer. Der hohe Preis rechtfertigt sich allerdings schnell, da in dem Doppelpack gleich 2 qualitativ hochwertige Handstücke enthalten sind. Dadurch eignet sich das Set auch ohne Probleme für zwei Personen, Paare und Familien.

Der Lieferumfang fällt ebenfalls sehr üppig aus. Neben den beiden Handteilen sind 2 Bürstenköpfe, eine Ladestation und ein Reiseetui enthalten. Philips hat der HealthyWhite Plus viele nützliche Features spendiert.

Ausgestattet ist sie natürlich mit der Sonicare-Technoligie von Philips. Eine Besonderheit ist hier, das sie, genau wie das Premium-Modell DiamondClean, mit bis zu 31.000 Vibrationen und dazu noch bis zu 31.000 Pulsationen arbeitet. Das schaffen nur die Modelle von Philips und keine anderen Schallzahnbürsten im Test.

Neben normalen Clean-Modus gibt es noch den White-Modus. Beide Modi besitzen jeweils 3 unterschiedliche Intensitätsstufen. Diese Intensitätsabstufung der 2 Modi ist ein echtes Novum und kaum bei anderen elektrischen Zahnbürsten zu finden.

Zu den weiteren Grundfunktionen gehört auch das Easy-Start Programm, welches die Intensität der Vibrationen und somit die Intensität der Reinigungsleistung über einen 14-Tage Zeitraum langsam steigert. Dies dient der Eingewöhnung ist vor allem beim Umstieg von einer Handzahnbürste eine sehr nützliche Funktion zum Schutz des Zahnfleischs.

Natürlich gehört auch ein Timer zum Funktionsumfang. Der 2 Minuten-Timer arbeitet wie auch bei anderen elektrischen Zahnbürsten üblich mit 30-Sekunden Intervallen und zeigt so an, wann es Zeit zum Quadrantenwechsel ist.

Der Akku ist bei der HealthyWhite Plus ein Li-Ion-Akku, der sie bis zu 21 Tage lang mit Strom versorgt. Ob das auch in der Praxis so ist, klären wir im nächsten Test-Abschnitt. Die LED die über den Ladezustand informiert hätte im übrigen ruhig etwas größer ausfallen können.

Das Doppelpack kostet zwar auf den ersten Blick viel Geld, enthält aber 2 Handteile mit vielen nützlichen Features und einen großzügigen Lieferumfang.

Anwendung

Mit ihrer kompakten Form liegt die Schallzahnbürste ergonomisch und leicht in der Hand. Die Oberfläche ist leicht angeraut und verbessert so die Griffigkeit noch mehr.

Alle Beschriftungen und Bedienelemente sind sinnvoll positioniert und können ohne Probleme abgelesen werden. Hält man die Zahnbürste in der Hand kann man alle Knöpfe schnell und einfach mit dem Daumen erreichen und so problemlos auch während des Putzens noch mal die Intensität einstellen.

Die Bedienung an sich ist recht einfach und erklärt sich eigentlich von alleine. Über den Plus- und Minus-Knopf lassen sich in den beiden Modi unterschiedliche Intensitäten einstellen. Eine LED zeigt dauerhaft an, welcher Modi gewählt wurde und die andere LED informiert über die Akkukapazität.

Ein integrierter Drucksensor, der vor einem zu starken Aufdrücken schützt, hat die Zahnbürste nicht. Dies ist aber bei einer Schallzahnbürste auch nicht zwingend nötig, da allgemein weniger Anpressdruck beim Putzen nötig ist.

Vorbildlich: die Akkuleistung

In unserem Test nutzeten wir die Schallzahnbürste zweimal täglich, der leistungsstarke Lithium-Ionen-Akku hielt insgesamt 18 Tage lang durch – ein sehr guter Wert.

Leider kann in der Ladestation jeweils nur ein Handteil geladen werden. Ein 2. Ladegerät wäre sicher sinnvoll gewesen. Da der Akku aber relativ schnell lädt und auch schon eine kurze Ladezeit ausreicht um die Zahnbürste für kurze Zeit wieder zu benutzen, fällt das fehlende 2. Ladegerät nicht so sehr ins Gewicht. Innerhalb von rund einem Tag ist der Akku wieder vollständig geladen.

Wir hatten in unserem Praxistest keinerlei Probleme mit der Bedienung der Schallzahnbürste.

Reinigungsleistung

Mit ihren 31.000 Vibrationen und 31.000 Pulsationen in der Minute ist die Schallzahnbürste äußerst leistungsstark und sorgt für eine sehr zuverlässige Zahnreinigung – dies konnte man im Test spühren.

Die Borsten gelangen in jeden Bereich des Munds und hinterlassen in Kombination mit der dynamischen Flüssigkeitsströmung ein sehr hygienisches Gefühl im Mund.

Der normale Clean-Modus reicht für eine zuverlässige Reinigung im Alltag vollkommen aus, auch schwierige stellen werden zuverlässig gereinigt. Der Clean-Modus ist auf niedrigster Stufe, in etwa einem Sensitiv-Modus gleich zu setzen. Die Zahnbürste arbeitet dann noch mal wesentlich vorsichtiger, ohne das man dabei das Gefühl hat, das sie weniger reinigt.

Nutzer mit empfindlichen Zahnfleisch brauchen sich im übrigen keine Sorgen machen. Im normalen Clean-Modus kam es bei unseren Testern zu keinerlei Reizungen des Zahnfleischs. Möchte man ganz sicher gehen, stellt man die Intensität auf niedrig.

Mit dem zusätzlichen White-Modus können die sichtbaren Vorderzähne sehr intensiv gereinigt werden. Im Dauertest über 3 Wochen konnten wir hier eine leichte Veränderung im Zahnweißgrad feststellen.

Interessant waren auch die jeweils 3 Abstufungen der 2 Programme: Hoch, Mittel und Niedrig. So konnten wir die Intensität immer nach den eigenen Bedürfnissen anpassen. In der Praxis haben unsere Tester dann aber doch meist nur eine Einstellung verwendet. So ist es insgesamt fraglich ob man diese Einstellungsmöglichkeit ausgiebig nutzen wird.

Der Käufer dieser Schallzahnbürste profitiert von einer wirklich sehr guten Reinigungsleistung und 2 sinnvollen Reinigungsprogrammen mit unterschiedlichen Intensitäten – dies hat uns sehr gut gefallen.

Die Philips Sonicare HealthyWhite Plus im Test: Das Fazit

Die HealthyWhite Plus kostet zwar in der Anschaffung relativ viel Geld, bietet dem Käufer dafür aber auch 2 hochwertige Handstücke mit hochwertigem Lithium-Ionen-Akku und nützlichen Reinigungsprogrammen.

Die patentierte Schalltechnologie sorgt in Kombination mit dem äußerst starken Motor für eine überaus gute Reinigungsleistung. Die einfach gestaltete Bedienung der Schallzahnbürste sollte auch Anfänger vor keine großen Probleme stellen.

Die Handteile sehen edel aus und liegen sicher in der Hand. Uns hat die neue Version der Healthy White nicht nur optisch sehr gut gefallen, im Vergleich zum Vorgänger haben sich zwar nur Kleinigkeiten verbessert diese machen die neue Version der Schallzahnbürste aber auch wirklich besser. Wir sprechen eine Kaufempfehlung aus!

Philips Sonicare HealthyWhite Plus
Die HealthyWhite Plus überzeugt mit hochwertiger Verarbeitung und sehr guter Reinigungsleistung bei der sich die Intensität sogar variieren lässt.
Verarbeitung & Qualitätseindruck
Features & Lieferumfang
Anwendung
Reinigungsleistung
Vorteile
sehr gute Reinigungsleistung
zwei Handstücke
verschiedene Intensitätsstufen
Nachteile
hoher Preis
teure Bürstenköpfe
4.5

Mögliche Alternativen zur HealthyWhite Plus

Philips Sonicare HealthyWhite Plus im Preisvergleich